Das alte Fachwerkhaus liegt im ehemaligen Kirschendorf und heutigen Hildesheimer Stadtteil Neuhof etwas versteckt in der zweiten Reihe der Hauptstraße. Es wurde in den letzten 17 Jahren überwiegend in Eigenarbeit entkernt und saniert. Dabei wurde die Wohnfläche des angrenzenden Wohngebäudes etwas erweitert, aber vorallem ist auf zwei Etagen ein großer, offener Werkstatt- und Ausstellungsbereich entstanden.

Hier finden nun drinnen, am großen Lehmofen, oder auch an einem der schönen Plätzchen im Garten unterschiedliche künstlerische und kunsthandwerkliche Aktivitäten statt. So wird sich die Werkstatt in diesem Jahr zum Beispiel wieder als Teil der Veranstaltung "Offene Gartenpforte" an vier Tagen (Daten siehe Termine) als Austellungsfläche für Kunst und Kunsthandwerk präsentieren.